Rezension zu „Knights – Ein gefährliches Vermächtnis“ von Lena Kiefer

(Vorweg vielen Dank an den cbj-Verlag  für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Dieses hat meine Meinung jedoch in keinster Weise beeinflusst)

Hallo meine Lieben!
Heute habe ich wieder ein ganz besonderes Buch für euch: Den neuen Reihenauftakt von Lena Kiefer! Und wie sollte es anders sein? – er hat mir großartig gefallen. Worum es geht und was mich so begeistert hat, gibt es hier wie immer kurz und knapp ohne Spoiler für euch:

Genre: Urban Fantasy

Seiten:  448 Seiten

Bewertung: 5/5 *Sternchen* 

Info: Er erste Teil einer Trilogie

In einem Satz: Grandios, spannend, humorvoll – und voller Suchtpotenzial!

Klappentext (Quelle: Amazon): Die 18-jährige Charlotte Stuart tut alles dafür, ihre einzigartige Gabe geheim zu halten. Denn sie weiß: Wenn ihre Fähigkeiten in die falschen Hände geraten, könnte das den Untergang der Welt bedeuten. Doch dann macht plötzlich jemand unerbittlich Jagd auf Charlotte und sie muss so schnell wie möglich aus London verschwinden. Auf ihrer Flucht läuft sie ausgerechnet der Organisation in die Arme, vor der sie sich jahrelang versteckt hat: den Knights of the Round Table. Die Nachfahren der Ritter der Tafelrunde verfügen selbst über besondere Gaben und Charlotte misstraut ihnen zutiefst. Dennoch bleibt ihr keine andere Wahl, als sich mit den Knights zu verbünden, um ihren übermächtigen Gegner zu stoppen. Unterstützung erhält sie dabei allen voran von Noel Mayfield, einem Lancelot-Erben, der in ihr unerwartete Gefühle weckt und mit dem sie ein gefährliches Schicksal verbindet …

Meine Meinung: Nachdem ich bisher alle Bücher von Lena Kiefer geliebt habe, war ich mir ziemlich sicher, dass ich auch dieses Buch lieben werde. Und Japp. Dem war und ist so. Knights hat mich von Seite 1 komplett in seinen Bann gezogen und überzeugt. Es macht schlichtweg süchtig – das Lena super schreiben kann wusste ich ja schon vorher 🙂 Erzählt wird aus Charlottes Sicht, bis auf den Prolog/das erste Kapitel – Die Charaktere, allen voran natürlich Charlotte und Noel sind einfach wunderbar authentisch, humorvoll, leidenschaftlich und sympathisch, dass man ihre Geschichte nicht aus den Händen legen kann. Die Story startet auf Seite eins, sodass der Einstieg quasi von ganz alleine passiert, und nimmt den Leser dann dank eines großen Spannungsbogens direkt durch das Geschehen. Knight hat wortwörtlich das Komplettpaket aus Spannung, Humor, Liebe, Leidenschaft, Drama, Freundschaft und dem Touch von Fantasy und Geschichte, dass man es ganz einfach lieben muss. Es gibt unzählige Geheimnisse, Intrigen, Vergangenheiten, die man unbedingt erfahren möchte und genug hitzige Momente zwischen Noel und Charlotte, die mir das Herz haben höher schlagen lassen. Ich habe mit ihnen gelitten und mitgefiebert und musste es ganz einfach in einem Rutsch beenden, ging ganz einfach nicht anders 🙂 Kurz um: Ich hatte eine wundervolle Zeit mit dem Buch und kann es nur jedem ans Herz legen. 

Fazit: Ein grandioser Auftakt, der mich komplett gefesselt hat #Suchtfaktor! Ich habe es in einem Rutsch durchgelesen, Charlotte und Noel einfach geliebt und freue mich jetzt schon riesig auf die Fortsetzung – btw. wie soll man nach diesem Ende so lange warten? Große Herzensempfehlung, schaut es euch unbedingt an!