Rezension zu „Ein Schwur so Mutig und Schwer“ von Brigid Kemmerer

(Vorweg vielen Dank an den Heyne-Verlag  für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Dieses hat meine Meinung jedoch in keinster Weise beeinflusst)

Hallo meine Lieben!
Vorhin habe ich eine meiner absoluten Lieblingsreihen fertiggelesen – ich bin unglaublich traurig, dass sie schon vorbei ist und gleichzeitig war das Ende einfach großartig. Worum es im Abschluss der Emberfall-Trilogie geht und wie mir das große Finale gefallen hat, erfahrt ihr hier:

Genre: High Fantasy

Seiten:  510 Seiten

Bewertung: 5/5 *Sternchen* 

Info: Der dritte und finale Teil der Emberfall-Trilogie

In einem Satz: Ein wundervoller Abschluss einer grandiosen Reihe, die mich gepackt hat und vermutlich bei mehr so richtig loslassen wird!

Klappentext Band 3 ACHTUNG SPOILER (Quelle: Amazon): Wer wird Emberfall retten? Der Kampf zwischen Prinz Rhen und seinem ehemaligen besten Freund Grey steht vor der letzten Entscheidung. Lia Mara, die ihr Herz an Grey verloren hat, will vermitteln, steckt aber selbst in höchsten Nöten: Ihre Untertanen hassen und fürchten den magisch begabten Grey. Wird Lia Mara die Kraft haben, zu ihm zu stehen, wenn es sein muss auch gegen ihr eigenes Volk? Und plötzlich taucht auch eine mächtige alte Feindin wieder auf, die mit ihrer unendlichen Rachsucht beide Reiche zerstören könnte …
Das packende Finale der großen Fantasy-Saga

Meine Meinung: Diese ganze Reihe ist einfach genial! Ich kann es nicht anders sagen. Für mich zählt diese Trilogie zu meinen absoluten Herzensbüchern in Sachen Fantasy und ich freue mich jetzt schon drauf, die Reihe zu rereaden. Auch Band 3 konnte mich wieder komplett packen, sodass ich das Buch in knapp 2 Tagen durchgelesen habe. Spannung, Magie, Intrigen, verfeindete Königreiche, Humor, Freundschaft, liebe, Krieg, Zauberei… Hier und jetzt hätte ich noch ewig weiterlesen können! Mein liebster Teil ist und bleibt zwar Band 1, aber auch der Abschluss war wirklich fesselnd – auch, wenn ich jetzt einfach nur traurig bin, dass es wirklich vorbei ist.
Band 3 knüpft direkt an das Ende von Teil 2 an (glücklicherweise, denn man möchte sofort nach dem Ende weiterlesen!). Allzu viel zu der Handlung an sich möchte ich an dieser Stelle nicht verraten, weil es einfach zu viel vorweg nehmen und Spoilern würde … aber so viel kann ich euch verraten: Es passiert eine Menge. Eine Menge bei Grey, eine Menge bei Rhen und Harper. Alte Feine tauchen wieder auf – von denen man gehofft hat, sie wären endlich verschwunden und alle Helden werden ausnahmslos vor große Herausforderungen gestellt, bei denen sie folgenschwere Entscheidungen treffen müssen. Ich bin auf jeden fall voll und ganz uf meine Kosten gekommen und habe jede einzelne Seite dieses Abschlusses geliebt und mitgefiebert. Mein einziger Kritikpunkt: Wieso endet es bereits nach drei Teilen? Denn ich hätte zu gerne erfahren, wie es jetzt weitergeht. Was passiert mit den Paarungen, was kommt als nächstes … wenn ihr die Reihe gelesen habt, werdet ihr verstehen, was ich meine 🙂 An Sonaten lasse ich es dabei: Diese Reihe gehört zu meinen absoluten Fantasy-Herzensbüchern!

Fazit: Kurz und knapp: Lest diese Reihe! Von Band 1 an bis zur letzten Seite konnte mich diese Trilogie fesseln mit ihrer Welt, ihren Charakteren, der Story … und vor allen Dingen, weil sie die Geschichte von Beauty and the Beast neu und weitererzählt, als jemals zuvor. Ich liebe, dass Band 1 so anders war als 2 und 3 und ich liebe, wie sich die Charaktere, die einem bereits ab Seite 1 ans Herz gewachsen sind, entwickeln. Ganz große Empfehlung!