Rezension zu „Don’t Leave Me“ von Lena Kiefer

(Vorweg vielen Dank an Random House für die Bereitstellung der Rezensionsexemplare. Dieses hat meine Meinung jedoch in keinster Weise beeinflusst)

Hallo meine Lieben!
Die heutige Rezension schließt eine wundervolle Reihe ab – die Rede ist von der „Don’t“- Reihe der lieben Lena Kiefer. Wie mir der Abschluss der Trilogie um Kenzie und Lyall gefallen hat, könnt ihr unten nachlesen. Vorsicht, da es ein dritter Teil ist, können Teile der Rezension vorige Bände Spoilern!

Genre: New Adult

Seiten: 430 Seiten

Bewertung: 4.5/5 *Sternchen* 

Info: 3. Teil einer Trilogie
Band 1: Don’t Love Me
Band 2: Don’t Hate Me
Band 3: Don’d Leave Me

In einem Satz: Prickelnde Spannung, Plottwists und die Frage, wie viel eine Liebe aushalten kann.

Klappentext Band 3 (Quelle: Amazon):
Ist ER ein Mörder? 
Kann SIE ihn retten?
Hat ihre LIEBE eine Chance?
KENZIE und Lyall haben endlich wieder zueinandergefunden. Doch ihr hart erkämpftes Glück droht zu zerbrechen, denn gegen Lyall ist ein ungeheuerlicher Verdacht erhoben worden. Kenzie aber glaubt nicht daran, dass ihre große Liebe ein Mörder sein soll. Auch wenn die Beweise eine andere Sprache sprechen …
LYALL ist verzweifelt. Er steht unter Mordanklage und alles deutet auf ihn als Täter hin. Obwohl Kenzie alles tut, um seine Unschuld zu beweisen, sind seine Gegner immer einen Schritt voraus. Schon bald beginnt Lyall sich zu fragen, ob seine Liebe zu Kenzie überhaupt noch eine Chance hat …

Meine Meinung: Ich mochte die beiden vorigen Bände unglaublich gerne und habe mich deswegen und vor allen Dingen, weil das Ende von Band 2 einfach nur mega fies war super auf den dritten Teil gefreut! Tja und auch in Band 3 hat Lena Kiefer wieder gezeigt, dass sie einfach grandios schreiben kann. Jedes Wort war an der richtigen Stelle – Spannung, Gefühl, Humor und Wendungen waren genau dort, wo sie hingehören, was das Buch zu einer wundervolle Geschichte gemacht haben. Ich habe es über die knapp 430 Seiten hinweg nicht aus der Hand legen können, einfach, weil ich endlich wissen wollte, wie es mit Lyall weitergeht, wer da im Hintergrund die Fäden in den Händen hält, wie Kenzie mit der ganzen Situation umgehen wird … so viele Fragen, auf die man tatsächlich erst sehr am Ende eine super überraschende Antwort bekommt! Wirklich genial! Es gab einige Höhepunkte, die dem Buch Geschwindigkeit und Schub gegeben haben, was mir persönlich immer sehr wichtig ist! Ich hatte einfach unglaublich spaß beim lesen, habe mit Lyall und Kenzie, die ihr Happy End doch eigentlich so verdient hätten, gelitten, gehofft und gebangt! Tja und genau so sollte ein Buch sein! Absolutes Suchtpotential von der ersten bis zur letzten Seite!
Von dem genialen Schreibstil der Autorin muss ich hier gar nicht anfangen – er hat das Storylining großartig in Worte verpackt und Don’t Leave Me zu einem super Leseerlebnis gemacht! Gerne mehr davon – auch, wenn mein Herz nach wie vor an Ophelia Scale liegt (aber pssst)

Fazit: Ein wundervoller und spannender Abschluss einer großartigen Reihe. Ich habe die Don’t-Reihe wirklich sehr gemocht und bin super gespannt auf weitere Werke der Autorin!