Rezension zu „What If We Drown“ von Sarah Sprinz

(Vorweg vielen Dank an LXY und Bastei Lübbe für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Dieses hat meine Meinung jedoch in keinster Weise beeinflusst)

Hello Bookies!
Heute kommt gleich noch eine zweite Rezension für euch: Ja, ich konnte es nicht lassen und musste das neue Buch von Sarah Spritz gleich in einem Rutsch durchlesen – es war einfach grandios (so viel vorweg). Deswegen gibt es auch gleich noch eine Resi von mir für euch zu diesem fantastischen Herzensbuch:

Genre: New Adult

Seiten: ca. 390 Seiten

Bewertung: 5 *Sternchen*

Info: Band 1/3 – Bände hängen lose zusammen
Die University of British Columbia-Reihe bei LYX:
Band 1: What If We Drown
Band 2: What If We Stay
Band 3: What If We Trust

In einem Satz: Ein grandioser Reihenauftakt mit viel Herzklopfen, tiefen Gefühlen, unglaublich sympathischen Charakteren und einer Story, die verzaubert!

Klappentext (Quelle: Amazon): Sie möchte endlich nach vorne blicken. Er macht es ihr unmöglich
Ein Neuanfang – das ist Lauries sehnlichster Wunsch, als sie nach dem tragischen Tod ihres Bruders an die Westküste Kanadas zieht. Noch vor der ersten Vorlesung ihres Medizinstudiums an der University of British Columbia lernt sie Sam kennen und spürt sofort, dass er sie auf eine nie gekannte Weise versteht. Unaufhaltsam schleicht sich der attraktive Jungmediziner in ihr Herz. Bis Laurie erkennt, wie tief er in die Ereignisse der Nacht verstrickt war, die ihren Bruder das Leben kostete …

Meine Meinung: Es ist das erste Buch der Autorin für mich und damit hat sich sich sofort in mein Herz geschlichen – wobei geschlichen das falsche Wort ist. Denn mit dieser Geschichte hat Sarah mein Herz mit Pauken und Trompeten eingenommen.
Ich habe die Story rund um Sam und Laurie in einem Rutsch durchgelesen, weil es ganz einfach nicht ging. Der Schreibstil hat mich sofort abgeholt und mitten in die Geschichte gezogen, Laurie sprang sofort gemeinsam mit Sam und allen anderen Charakteren direkt in mein Herz und ich wollte von Seite 1 wissen, wie es weitergeht – kurz: Es war einfach grandios und ich konnte es nicht aus der Hand legen!
Besonders das Setting hat mir unglaublich gefallen, denn Vancouver ist eine Stadt, die ich unbedingt sehen mag! Auch das Thema rund um Medizin und das Studium fand ich mega und es hat einfach so wundervoll zu den Protas und ihrer Geschichte gepasst.
Die Geschichte an sich war temporeich, gefühlvoll und hat mich alles um mich herum vergessen lassen – genau so, wie man es von einem Buch haben möchte.
Aber überzeugt euch selbst!

Fazit: Dieses Buch ist ein absolutes Herzensbuch. Ich musste es in einem Rutsch durchlesen, es ging ganz einfach nicht anders, denn es hat einfach alles gepasst: Die Charaktere, die Story, die Gefühle, der Schreibstil, das Setting. Ich bin verliebt und kann es nicht erwarten, mehr von Sarah zu lesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.