Rezension zu „A Single Touch“ von Ivy Andrews

(Vorweg vielen Dank an Random House und Heyne Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Dieses hat meine Meinung jedoch in keinster Weise beeinflusst)

Hello Bookies!
Heute gibt es eine neue Rezension für euch: Und zwar dieses Mal zum dritten Teil der „L.O.V.E.-Reihe“ von Ivy Andrews. Eine New Adult Reihe, bestehend aus vier Teilen und einer knackigen WG, die es in sich hat. Wie mir der dritte Band gefallen hat, erfahrt ihr im Folgenden:
(Die Rezensionen zu Teil 1 und Teil 2 gibt es hier)

Genre: New Adult

Seiten: ca. 540 Seiten

Bewertung: 45 *Sternchen*

Info: Band 3/4 – Bände hängen lose zusammen
Die L.O.V.E.-Reihe bei Blanvalet:
Band 1: A single night (Libby & Jasper)
Band 2: A single word (Oxy & Henri)
Band 3: A single touch (Val & Parker)
Band 4: A single kiss (Ella & Callum)

In einem Satz: Band 3 hat mir bisher am besten gefallen! Ich mochte Parker und Val, ihre Story und Liebesgeschichte bis zur letzten Seite.

Klappentext (Quelle: Amazon):Eine einzige Berührung kann dein Leben für immer verändern …
Als Val ihr Auslandsjahr am renommierten Plymouth College of Art antritt, hofft sie, ihrem gebrochenen Herzen endlich die nötige Ruhe verschaffen zu können. Sie will sich voll und ganz auf ihre Leidenschaft, die Modefotografie, konzentrieren und das Leben in dem ihr fremden Land genießen – von Männern, Lügen und Geheimnissen hat sie erst mal genug. Doch dann steht plötzlich Parker Gibson vor ihr, der sich nicht nur als überaus charmant und fürsorglich entpuppt, sondern auch als ihr Vermieter! Schon bald teilen die beiden mehr als nur vier Wände, doch Val ist skeptisch, denn Parker scheint etwas vor ihr zu verbergen …

Meine Meinung: Da mich Band 1 und 2 nicht ganz so überzeugen konnten, war ich anfangs etwas kritisch gegenüber Teil 3 und 4 … ich bin froh, dass ich mich entschieden habe, weiter zu lesen, denn dieser dritte Teil hat mir bisher am besten gefallen!
Die beiden Protagonisten Val und Parker waren mir sofort sympathisch, haben das Tempo an sich gerissen und etwas aus der Story gemacht! Im Gegensatz zu den ersten beiden Bücher, fehlte es diesem Band nicht an Handlung und Facettenreichtum. Ich mochte das Storylining hier sehr, denn auch, wenn man das Geheimnis von Parker von Anfang an kennt, wird der Spannungsbogen bis zum Ende aufrecht gehalten!
Außerdem mochte ich hier sehr, dass dieses Mal wirklich Valerie und Parker im Vordergrund standen (Oxy in Teil 2 war mir beispielsweise einfach zu passiv). Ich konnte mich bin beiden sehr gut identifizieren und besonders Parker und seine kleine Tochter sind mir sehr ans Herz gewachsen.
Zwar gab es auch dieses Mal ein paar kleine Längen, die jedoch durch andere Temporeiche Abschnitte wieder wettgemacht wurden.
Alles in allem hat mich Teil 3 definitiv gepackt und ich bin jetzt sehr gespannt, wie es mit Band 4 aussehen wird, der schon im Dezember erscheint.

Fazit: Ein super schöner dritter Teil, der mir echt gut gefallen hat. Zwar hat mich die Tatsache, dass Szenen aus Teil 1 und 2 wiederholt werden, etwas gestört, aber ansonsten habe ich die Geschichte von Val und Parker sehr gerne gelesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.