„The Mister“ – E. L. James

by , on
Jun 16, 2019

|Rezension|Rezensionsexemplar|unbezahlte Werbung|

Ahoj,
Welches Buch lest ihr gerade und wie gefällt es euch bisher?
Ich habe gestern “The Mister” von E.L. James beendet – wie es mir gefallen hat, erfahrt ihr hier.
Vielen Dank an Random House für die Zusendung des Rezensionsexemplars!

Genre: Erotik/Roman
Seiten: ca. 600 Seiten
Bewertung: 2.5/5 Sterne
In einem Satz: Eine simple Handlung, die meiner Meinung nach unnötig in die Länge gezogen wurde und mich leider nicht packen konnte, obwohl interessante Ansätze vorhanden waren.
Meine Meinung: Ich habe mich riesig auf dieses Buch gefreut, nachdem mir Shades of Grey so gut gefallen hat. Vermutlich geht das vielen so. Leider war mir bereits nach ein paar Seiten klar, dass mich dieses Buch nicht packen wird. Schwer zu sagen, woran genau es schließlich lag, es gab mehrere Dinge, die mich gestört haben. Zum einen der Handlungsverlauf. In meinen Augen hätte man die Geschichte auch auf zweihundert Seite erzählen können. Mir hat die Spannung gefehlt und jedes Mal, wenn ich geglaubt habe, jetzt geht es endlich richtig los, naja, ging es eben nicht los. Gerade in der Mitte des Buches war es immer dasselbe. Sex, Schuldgefühle, Verunsicherung, wieder Sex und so weiter. Der einzige Lichtblick war das Ende, das etwas Spannung hervorgerufen hat – allerdings auch nur für einige, wenige Seiten. Dann die beiden Protagonisten: Puh, Maxim hat mich mit seiner ständigen Verunsicherung und Sätzen, die er gefühlt alle drei Seiten gesagt hat, etwas genervt und auch Alessia hat mir leider nicht gefallen. Sie hat eine schwere Vergangenheit, keine Frage und ihre Veränderung während der Geschichte ist bemerkenswert (allerdings auch erst auf den letzten dreißig Seiten erkennbar), aber ihre ständige Unsicherheit, ihr Selbstbild und auch ihr Verhalten Maxim gegenüber fand ich „schwierig“. Alles in allem konnte mich das Buch einfach nicht abholen, ich habe mich durch die Seiten kämpfen müssen und wollte mehr als einmal abbrechen – aber naja, ich möchte jedem Buch die Chance geben, mich doch noch zu begeistern. Alles in allem leider nur 2.5/5 Sternen für The Mister.

Habt ihr das Buch gelesen, wie hat es euch gefallen?
Lasst es euch gut gehen und genießt den Sonntag!
XOXO 
Lexie

„Rat der Neun“ – Veronica Roth

by , on
Jun 16, 2019

|Rezension|Rezensionsexemplar|unbezahlte Werbung|

Ahoj,
Wenn man euch jetzt ein Flugzeug/einen Zug vor die Nase stellen wurde, wohin würdet ihr reisen?
Ich habe gestern zu später Stunde den 2. Teil der “Rat der Neun”-Reihe von Veronica Roth beendet – hier gibt es eine kurze Rezi für euch!
Vielen Dank an Random House für die Zusendung des Rezensionsexemplars

Genre: Science-Fiction/Fantasy
Seiten: ca. 530 Seiten
Bewertung: 3.75/5 Sterne
In einem Satz: Ein spannender 2. Band, wenn auch nicht ganz so stark, wie der 1.
Meine Meinung: Mir hat der erste Teil der Reihe ja sehr gut gefallen, ich liebe das Setting und mit Cyra und Akos hat die Autorin interessante und vielschichtige Protas geschaffen, die mich packen konnten. Auch die Darstellung des Sonnensystems, wo die Geschichte spielt, ist super und hat mich voll und ganz überzeugt. Dich wo der erste Band mit durchgehender Spannung punkten konnte, war der zweite leider ein wenig schleppend and manchen stellen und das gewisse Pickeln hat in der einen oder anderen Szene gefehlt. Dennoch habe ich gerne weitergelesen – nach dem Ende des 1. Teils wollte ich natürlich auch wissen wie es weitergeht. In diesem Teil lernt man mehr über die Welt, die die Autorin erschaffen hat, die Planeten und auch die Charaktere des Buchs, es gab viele Hintergrundinfos und doch die eine oder andere spannende Wendung. Alles in allem kann ich diese Reihe wärmstens empfehlen!

Habt ihr die Reihe gelesen, wie hat es heut gefallen? Lasst es euch gut gehen und genießt die Sonne
XOXO 
Lexie

„Falling Fast“ – Bianca Iosivoni

by , on
Jun 16, 2019

|Rezension|Rezensionsexemplar|unbezahlte Werbung|

Ahoj
Was möchtet ihr in eurem Leben unbedingt noch machen? Vielleicht ist eine echte Mutprobe für euch und deswegen noch auf eurer Liste?
Sich etwas trauen ist eines der Hauptthemen in “Falling Fast” von Bianca Iosivoni – welches ich gestern beendet habe. Hier ist meine kurze und knappe Rezi für alle, die noch unentschlossen sind. 
Vielen Dank an den LYX Verlag und Bastei Lübbe für die Zusendung des Rezensionsexemplars!

Genre: YA/NA
Seiten: ca. 460 Seiten
Bewertung: 4/5 Sterne
In einem Satz: “Sei mutig!” – eine Geschichte über große Schritte und tiefe Gefühle.
Meine Meinung: Normalerweise halte ich mich ein bisschen von so gehypten Büchern fern, einfach, weil sie mich schon oft enttäuscht haben … hier bin ich allerdings froh, ja gesagt zu haben!
Ich möchte nicht groß über den Inhalt schreiben, da es dieser ist, der das Buch so interessant macht (den Klappentext findet ihr wie immer oben) – und euch nicht Spoilern mag. Also zu den anderen Dingen: Der Schreibstil hat mit sehr gut gefallen, er ist locker, humorvolle und die Gedankengänge vervollständigen die Story wundervoll. Auch das Setting der Kleinstadt mochte ich sehr, ebenso wie die vielen, liebevoll gestalteten Nebencharaktere. Die beiden Protagonisten Hailee und Chase fand ich da etwas schwieriger… weiter in den Kommentaren!

Habt ihr das Buch schon gelesen? Oder ein anderes Buch der Autorin?
Lasst es euch gutgehen meine Lieben!
XOXO 
Lexie

Lesung im Hugendubel München/Stachus

by , on
Apr 7, 2019

„Ein Abend mit Ava Reed, Bianca Isovioni und Laura Kneidl“

Am vergangenen Donnerstag, den 4.4.2019, fand in der Buchhandlung Hugendubel am Stachus in München, ein wundervoller Abend mit drei super lieben Autorinnen statt.
Laura Kneidl, Bianca Isovioni und Ava Reed haben einen Abend lang über ihre neusten Bücher gesprochen, daraus vorgelesen und fleißig Fragen beantwortet.
Ich glaube, ich war bisher auf noch keiner Lesung, auf der so viel gelacht wurde 🙂
Nach der Vorstellung ihrer Bücher bestand sogar noch die Möglichkeit, sich Bücher signieren zu lassen und ein paar Worte ganz persönlich mit den drei Autorinnen zu wechseln. Ein fantastischer Abend für Bücherwürmer, wie mich.
Vielen Dank an die Buchhandlung und die drei Autorinnen für die schönen Stunden und die Möglichkeit, einander persönlich kennenzulernen.

Ein paar Impressionen gibt es in der unterstehenden Galerie.

Leipziger Buchmesse 2019

by , on
Apr 7, 2019

„Bücher, Bücher und noch mehr Bücher“ – Ein langes Wochenende lang dreht sich in Leipzig alles rund um das Lesen, Autoren und das geschriebene Wort.

Nach der wundervollen Frankfurter Buchmesse im Oktober 2018 stand für mich fest, dass ich auf jeden Fall auch der kleineren Leipziger Buchmesse einen Besuch abstatten möchte.
Gesagt, getan. Mit einer wundervollen Gruppe von Menschen, die genauso buchverrückt und lesebegeistert sind, wie ich es bin, stand drei Tage lang alles im Zeichen des Lesens.
Neben dem ganz alltäglichen Messechaos, den unzähligen bunten Ständen und natürlich jeder Menge anderer Bücherwürmern haben wir uns durch die neusten Schätze, die der deutsche Buchmarkt zu bieten hat, gelesen und das eine oder andere Gespräch mit wundervollen Autoren geführt. Danke an die Autoren, dass ihr euch wieder einmal so viel Zeit für uns genommen, Fragen beantwortet und fleissig signiert habt – es war wie immer eine Freude, euch zu treffen.
Mein persönliches Highlight war meine Signierstunde mit Julia Dippel und Emily Bold im Thienemann-Esslinger Verlag. Vielen Dank an die beiden großartigen Autorinnen, die mich bei dieser ersten großen Aufgabe so tatkräftig unterstützt haben und natürlich auch an den Verlag, dass ich diese Chance bekommen habe!
Im Vergleich zu der Frankfurter Buchmesse war es tatsächlich auf der LBM etwas ruhiger, wenn auch dadurch nicht weniger interessant oder vielschichtig.
Ein paar Impressionen gibt es in der unterstehenden Galerie.

„Magisterium-Reihe“ C. Clare & H. Black

by , on
Apr 7, 2019

|Rezension|Rezensionsexemplar|unbezahlte Werbung|

Ahoj,
Lest ihr eher Reihen oder lieber Einzelbände? Und habt ihr schon Bücher von Holly Black oder Cassandra Clare gelesen?
Ich finde das ist ein zweischneidiges Schwert. Bei guten Büchern könnte es gut und gerne noch viel mehr Teilen geben, oder nicht?
Die letzte Reihe, die ich beendet habe, ist „Magisterium“ von Holly Black und Cassandra Clare. Ein spannendes Unterfangen, denn mit Holly kann ich leider nicht so viel anfangen, wobei Cassandra bisher geniale Bücher geschrieben hat…Danke an @one_verlag für diese wunderschönen Bücher. 

Genre: Fantasy
Seiten: je Buch ca. 300
Bewertung der Gesamtreihe: 4/5 Sterne
In einem Satz: Drei Jugendliche, die ihren Weg durch die Welt der Magie finden. 
Besondere Aufmerksamkeit…verdient die Darstellung der Elemente-Magie – gerade die Verschlungenen fand ich super!
Meine Meinung: Mir hat die Reihe gut gefallen. Klar gab es hin und wieder Kritikpunkte, aber im grossen und ganzen eine schöne Geschichte – gerade für junge Leser. Und genau mit dieser Ansicht muss man auch an die Bücher herangehen. In meinen Augen ist es eine schöne Geschichte über Magie, Freundschaft und Vertrauen. Ich habe sie gerne gelesen und Callum, Tamara und Aaron auf ihrem Weg begleitet. Ich möchte nicht viel über die Story erzählen, nur, dass man am besten ganz offen und unvoreingenommen in die Bücher geht …

Lasst es euch gut gehen <3
XOXO
Lexie

„Heliopolis“ – Stefanie Hasse

by , on
Mrz 8, 2019

|Rezension|unbezahlte Werbung|

Lovelies,
Endlich kommt meine Rezi zu „Heliopolis“ von Stefanie Hasse Habt ihr das Buch schon gelesen?

Genre: Fantasy
Seiten: 460
Bewertung: 4/5 Sterne
In einem Satz: Magie, große Gefühle und eine faszinierende Spannung, die kribbelt
Besondere Aufmerksamkeit … verdient hier die Protagonistin Akasha#
Meine Meinung: Ich war sehr gespannt auf dieses Buch und habe mich riesig gefreut, ein signiertes Schätzchen in den Händen halten zu dürfen. Aber zu dem Buch. Was soll ich sagen? Diese Geschichte ist unglaublich komplex und spannend aufgebaut, die ganze Zeit Über denkt man sich: „Was passiert jetzt?“ – Vorhersehbarkeiten ist hier Fehlanzeige. Zudem habe ich etwas vergleichbares noch nicht gelesen – so viele neue Ideen und Wendungen … *hach* es war ein Vergnügen die Geheimnisse von Heliopolis gemeinsam mit Akasha zu ergründen. Heliopolis an sich ist eine Welt, die mich super neugierig gemacht hat und von der ich gerne mehr gesehen hätte. Mir ging am Anfang alles ein bisschen schnell und ich hätte mir an dieser Stelle gewünscht, erst mal etwas mehr über diese magische Welt zu lernen. Das ist aber mein einziger Kritikpunkt. Ich möchte an dieser Stelle nicht viel über den Inhalt preisgeben, weil die Überraschung selbst eines Besonderheiten dieses Buchs ist. Die Gefühle in dieser Geschichte haben mich selbst Achterbahn fahren lassen, ich habe gelacht, gebangt und gehofft … und bin super gespannt auf den nächsten Teil der Reihe.
Eine absolute Leseempfehlung für alle Mystik/Fantasyfans mit 4/5

Lasst es euch gut gehen,
XOXO 
Lexie

„Wicked“ – Jennifer L. Armentrout

by , on
Mrz 8, 2019

|Rezension/Rezensionsexemplar|Unbezahlte Werbung|

Lovelies,
Endlich wieder Jennifer L. Armentrout: Meine Rezension zu „Wicked“ – Vielen Dank an das Bloggerportal für die Zusendung des Rezensionsexemplars.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG_6037-1024x727.jpg

Genre: Fantasy/YA/Erotik
Seiten: 500
Bewertung: 4/5 Sterne
In einem Satz: Humor, Spannung, Sexyness – Jennifer is back. 
Besondere Aufmerksamkeit…verdient hier der Protagonist Ren – auch wenn sein Humor in meinen Augen manchmal etwas too much war einfach nur *hach*
Meine Meinung: Ich bin eingefleischter Jennifer-Fan und bin deshalb mit großer Erwartung an das Buch gegangen, auch, weil ich schon so viel gutes darüber gehört habe – und ja: Es hat mir gefallen. Ihr unvergleichlicher Schreibstil lässt die Seiten nur so fliegen und macht selbst 500 Seiten zu einem Wimpernschlag. Ivy ist schlagkräftig, witzig und intuitiv, genauso, wie ich Protagonisten mag und geht ihren Weg, der verdammt spannend und unvorhersehbar ist. Ren hat mir wie gesagt auch super gefallen und die beiden zusammen…da sprühen die Funken. Und dann gibt es da noch Tink … aber mehr sage ich da nicht, weil man ihn einfach selbst erleben muss. Ach was habe ich gelacht und mitgefiebert bei dieser Geschichte. Aber, ein dieses Mal größeres aber, aber ich es bei Jennifer gewohnt bin, es gibt auch ein paar Minuspunkte. Allen voran der lächerliche Streit zwischen Ren und Ivy, der meiner Meinung nach ziemlich an den Haaren herbeigezogen war und den ich einfach so gar nicht nachvollziehen konnte…und dann die vielen erotischen Szenen, wo ich mir mehr Gespräche gewünscht hätte, die dann eher kurz und schmerzlos abgehandelt wurden. Alles in allem: Eine Leseempfehlung mit 4/5

Seid ihr Jennifer-Fans? Habt ihr dieses Buch schon gelesen? Wie hat es euch gefallen? Lasst es euch gut gehen,
XOXO 
Lexie

„Ash Princess“ – von Laura Sebastian

by , on
Mrz 8, 2019

|Rezension/Rezensionsexemplar|Unbezahlte Werbung|

Lovelies,
Hier kommt sie: Meine Rezension zu „Ash Princess“ von Laura Sebastian. Vielen Dank an das Bloggerportal für die Zusendung des Rezensionsexemplars ♥️

Genre: Fantasy
Seiten: 500
Bewertung: 4.5/5 Sterne
In einem Satz: Ein spannender Auftakt einer großartigen Geschichte.
Besondere Aufmerksamkeit…verdient die Vielschichtigkeit der Personen.
Meine Meinung: Ich habe mich riesig auf dieses Buch gefreut und wurde nicht enttäuscht! Die Protagonisten sind ausgefeilt und vielschichtig, das Setting düster und detailreich und die Story spannend und kurzweilig. Was möchte man mehr bei einem Fantasy-Spektakel? Aber von Anfang: Theo ist ein Charakter, der mich sofort mitgezogen und überzeugt hat – in den meisten Situationen, die sie bewältigen musste, hätte ich vermutlich ganz genauso gehandelt. Sie ist nachvollziehbar und irrational, genauso wie die anderen Protagonisten, was für mich am wichtigsten bei Buchpersonen ist. Die Beziehung von Theo zu Blaise, als auch Søren war schlüssig und realistisch aufgebaut. Ich habe die inneren Zweifel von Theo geliebt und mit ihr gelitten. Die Gesichte ist super aufgebaut und behält, bis auf wenige Stellen, einen konstanten Bogen bei, der mich nicht losgelassen hat. Der Leser wird sofort nach Astrea direkt in das komplizierte Leben von Theo geworfen und fort festgehalten. Einen winzigen Abzug gibt es für jene Stellen, die meiner Meinung nach etwas zu lang waren und ruhig kürzer hätten sein können, um die Spannung nicht zu verlieren. Dennoch für mich eine absolute Leseempfehlung! Ich bin schon sehr gespannt auf den zweiten Teil!

Habt ihr dieses Buch schon gelesen? Wie hat es euch gefallen?
Lasst es euch gut gehen,
XOXO
Lexie

„Second Chance“ von Rose Bloom

by , on
Mrz 8, 2019

|Rezension/Rezensionsexemplar|Unbezahlte Werbung|

Lovelies,
Kennt ihr schon Rose Bloom? Wenn nicht: Hier ist die Rezension zu ihrem Buch „Second Chance“, das dank dem Bloggerteam rund um Nina bei mir einziehen durfte

Genre: YA/Erotik
Seiten: 375 + Leseprobe
Bewertung: 4/5 Sterne
In einem Satz: Eine Liebesgeschichte, die Höhen und Tiefen überwindet.
Besondere Aufmerksamkeit…verdient hier der gelungene Perspektivenwechsel.
Meine Meinung: Ich bin an dieses Buch ganz ohne Erwartungen gegangen – was eine schöne Abwechslung war (das sollten wir öfter tun!) und ich wurde nicht enttäuscht. Da ich eine Schwäche für Bücher mit Perspektivenwechsel habe, kam ich natürlich voll auf meine Kosten, denn wir erfahren sowohl aus der Vergangenheit als auch Gegenwart abwechselnd von Cassie und Trip, was mir sehr gut gefallen hat. Cassie ist ein Mädchen, das sich mir zwar erschlossen hat, teilweise aber in meinen Augen etwas unverständlich gehandelt hat. Besonders ihre Art als Erwachsene fand ich an manchen Stellen etwas übertrieben. Tanner ist ein cooler Typ, den ich der Autorin sofort abgekauft habe – auch wenn ich seine Erklärung, warum er Cassie unbedingt haben möchte, ein kleines bisschen plump fand. Die Entwicklung der Beziehung zwischen den beiden war schön mitzuerleben und hat mir sehr gut gefallen. Abzug gibt es an dieser Stelle aber für die erotischen Szenen, die in meinen Augen nicht ganz hingepasst haben, als Cassie und Trip wieder aufeinander treffen und die etwas übertriebene Dramatik am Ende des Romans, die ich nicht ganz abkaufen konnte (Besonders das Verhalten des Vaters hat mich doch sehr stutzig gemacht, nun, vielleicht ist dieser Kerl einfach so arschig) – aber das ist nur meine Meinung. Ansonsten ist es ein schönes Buch mit Ecken und Kanten an den richtigen Stellen. 

Habt ihr dieses Buch schon gelesen? Wie hat es euch gefallen?
Lasst es euch gut gehen
XOXO
Lexie